inner banner

Diamant Lexikon

Die 4C´s

Die Diamantindustrie ist zwar eine Wissenschaft für sich, um den Kunden allerdings ein Verständnis für Diamanten zu vermitteln, ist es sinnvoll ihnen die 4C der Diamanten nahe zu bringen.

Die 4C stehen für Farbe (Color), Reinheit (Clarity), Schliff (Cut) und Karat (Carat). Seit einigen Jahren gewinnt ein weiteres C immer mehr an Bedeutung: Expertisen (Certificates).

shapes 1-5shapes 6-10


Karat


 

Der Begriff Karat geht auf die Samen des Johannisbrotbaumes zurück, die ein einheitliches Gewicht von 0,2gr. aufweisen und somit einem Karat entsprechen. Die meisten Käufer bevorzugen einen größeren Diamanten. Das Karatgewicht beeinflusst den Preis eines Diamanten, da der Preis sich pro Karatgewicht signifikant erhöht. Ein Einkaräter wird allerdings nicht genau die Hälfte eines Zweikaräters kosten. 

Schliff

cut leftcut right

 

Der Schliff eines Diamanten, ist sehr entscheidend weil er die Brillanz des Steines bestimmt. Dieses Diagramm zeigt wie entscheidend ein perfekter Schliff ist weil es dem Licht erlaubt in den Stein durch die Tafel einzudringen und von dem Unterteil wieder komplett durch die Tafel zurück reflektiert wird. Ein schwacher Schliff bedeutet, dass das Licht nicht gänzlich reflektiert wird und der Stein dadurch nicht so viel Feuer, Brillanz und Funkeln zeigt.
 


Farbe

4cs color

Ein weiterer wichtiger Faktor bei der Graduierung und Bewertung von Diamanten ist die Farbe. Die Farbe eines Steines beeinflusst das Aussehen des Diamanten und auch seinen Preis. Sie ist Teil der natürlichen Zusammensetzung des Diamanten und verändert sich nicht mit der Zeit. Verursacht wird die Farbe durch unterschiedliche Anteile an Stickstoff oder anderen Spuren von Elementen, die zu einer Verschiebung der Kohlenstoffatome innerhalb der Kristallstruktur führen.


Reinheit

clarity 1  clarity 2

Mit Reinheit sind die Einschlüsse und Makel im Diamanten gemeint. Die meisten Diamanten haben irgendwelche Makel, die bei der Entstehung der Steine im Erdinneren vor Millionen von Jahren
entstanden sind.

Hat der Stein Einschlüsse? Wenn ja, dann reduziert sich der Preis.
Äußere Kratzer oder Flecken haben ebenfalls Einfluss  auf die Reinheit.
Im Diagramm unten können Sie Beispiele für die Art der Einschlüsse sehen. Die Diamantindustrie hat sich auf fünf gängige Reinheitsstufen geeinigt.

FL = Flawless (Makellos) Diese Reinheitsstufe bedeutet es gibt keine Makel an der Oberfläche und keine Einschlüsse im Stein wenn sie von einem erfahrenen Fachmann unter 10facher Vergrößerung begutachtet werden. Diese Art von Diamanten ist extrem selten und bis zu 50% teurer als lupenreine Steine.

IF = lnternally Flawless (Lupenrein) Der Diamant hat, von einem Fachmann mit 10facher Vergößerung begutachtet keine Einschlüsse, aber eventfuell geringfügige Makel an der Obefläche. Solche Diamanten sind sehr selten und somit auch am teuersten.

WS1-WS2 = Very Very Small lnclusions (sehr, sehr keine   Einschlüsse) Der Diamant hat - von einem Fachmann mit 10facher Vergrößerung begutachtet – sehr, sehr kleine Einschlüsse, die nur sehr schwer zu erkennen sind.

VS1-VS2 = Very Small lnclusions (sehr kleine Einschlüsse) Der Diamant hat - von einem Fachmann mit 10facher Vergrößerung begutachtet - sehr kleine Einschlüsse, die nicht allzu schwer zu erkennen sind.

Si1-Sl2 = Small lnclusions (kleine Einschlüsse) Der Diamant hat - von einem Fachmann mit 10facher Vergrößerung begutachtet -  kleine Einschlüsse, die leicht zu erkennen sind.

11-13 = lnclusion1-3 (Pique1-3) Der Diamant hat- mit bloßem Auge von einem Fachmann begutachtet­ Einschlüsse, die  schwer bis  sehr leicht zu erkennen sind.